Rauch- und Zigaretten-Geruch entfernen

Wie bekommt man eine Raucherwohnung rauchfrei?

Der unverwechselbare Geruch von Zigarettenrauch, der in der Luft oder auf einem Kleidungsstück oder dem Möbelstück hängt, ist ebenso unverkennbar wie ungesund, weshalb es für jeden, der sich um seine Gesundheit sorgt, wichtig ist, ihn aus der Luft zu entfernen.

Was ist der schnellste Weg, um Zigarettengeruch loszuwerden?

Das Entfernen des Rauchs aus dritter Hand, also der Restchemikalien, die absorbiert oder auf Oberflächen und Gegenständen zurückgelassen wurden, kann eine mühsame Aufgabe sein. Wenn Sie zu Hause rauchen, hilft das Ergreifen proaktiver Maßnahmen zur täglichen Reduzierung des Geruchs dabei, Ansammlungen zu beseitigen. Diese Maßnahmen können folgende Methoden umfassen:

  1. Lüften:  Lüften Sie Ihre Umgebung, vielleicht indem Sie einen Ventilator anmachen, Rauch aus dem Fenster blasen oder rauchen Sie Zigaretten nur in der Nähe von offenen Fenstern.
  2. Katalytische Lampen: Die katalytischen Lampen haben eine neutralisierende Wirkung auf den schlechten Rauchgeruch. Dank Raumduft müssen Sie auch Ihre Partygäste nicht mehr bei Kälte zum Rauchen nach draußen schicken. Unangenehme Gerüche werden im katalytischen Verbrennungsprozess aufgespalten, die Raumluft wird nachhaltig gereinigt und erfrischt. Dank der katalytischen Verbrennung  und mit Hilfe von kaZis Raumdüften werden die unangenehmen Gerüche effektiv beseitigt und der Raum wunderbar mit einem Duft Ihrer Wahl beduftet. Empfehlenswert ist der kaZis Patchouli-Duft. Warm-würziges Patchouli eignet sich hervorragend zum Entfernen von Zigarren-, Zigaretten- und Pfeifentabakgerüchen von fast überall. Dieser Raumduft für katalytische Lampen greift Rauchgerüche an und entfernt sie, wenn die katalytische Lampe benutzt wird. 
  3. Essig: Die neutralisierende Wirkung von Essig kann unangenehme Gerüche wie Zigarettenrauch effektiv entfernen. Versuchen Sie, Essig und Zitronensaft in einer Flasche zu mischen und als Nebel zu versprühen, wie Sie es mit einem Lufterfrischer tun würden, oder stellen Sie Schüsseln mit weißem Essig in einen Raum, in dem über Nacht geraucht wurde – am Morgen kann der Geruch des Rauchs weg sein. Wenn Sie glatte oder harte Oberflächen mit Nikotinrückständen abwischen, kann Essig als säurehaltiger Reiniger verwendet werden, um Nikotin aufzulösen.
  4. Natron: Streuen Sie Natron über Möbel, Böden und mehr, um Gerüche zu absorbieren. Wie Essig können auch Schüsseln mit Natron mehrere Tage herumstehen. Diese Methode kann aufgrund des fehlenden Essiggeruchs bevorzugt werden. Streuen Sie Natron über Möbel, Böden und mehr, um Gerüche zu absorbieren. Wie Essig können auch Schüsseln mit Natron mehrere Tage herumstehen. Diese Methode kann aufgrund des fehlenden Essiggeruchs bevorzugt werden, der danach zurückbleibt.
  5. Putzen & Waschen: Waschen Sie alle Bettwäsche und Stoffartikel in Ihrem Haus, einschließlich Vorhänge, Kissenbezüge, Sofabezüge und so weiter. Wischen Sie sie vorsichtig mit milder Seife und Wasser ab. Lassen Sie keine Oberfläche oder Gegenstände unberührt: Reinigen Sie alles, womit der Rauch in Kontakt gekommen ist.
  6. Luftfilter: Sie können die Technologie nutzen und Luftreiniger und Filter im Raum verwenden. Einige Luftreiniger verwenden die PECO-Technologie oder Filter, die flüchtige organische Verbindungen und große Rauchpartikel zerstören können.Einige bekannte Filter wie HEPA-Filter und Kohlefilter helfen auch dabei, Zigarettengeruch im Raum zu beseitigen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 (0)26 26 / 924 986 5

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@kazis-welt.de

Kontaktformular