Raumdüfte richtig einsetzen – so funktioniert es garantiert!

Ein angenehmer Raumduft sorgt für entspannende Stimmung und Erholung. Grundsätzlich ist der Einsatz einer katalytischen Lampe nicht schwer. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit Ihre Lampe genau so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen. In diesem Beitrag beantworten wir, wie viel Öl in die Duftlampe gehört, wie Sie Ihren Raumduft ändern und was Sie noch über den richtigen Einsatz der Duftstoffe wissen sollten.

Wie führe ich bei meiner Lampe Berger einen Duftwechsel durch?

Immer wieder denselben Raumduft einzusetzen ist auf Dauer langweilig. Außerdem gewöhnt sich die menschliche Nase schnell an Gerüche, die permanent vorhanden sind. Somit nehmen Sie einen bestimmten Duft immer weniger intensiv wahr. Hinzu kommt, dass Sie mit einem Raumduft auch eine Jahreszeit oder eine Festtagsstimmung unterstreichen können. Bei der großen Auswahl an verschiedenen Raumdüften wäre es sowieso schade, diese nicht alle auszutesten.

Unterschiedliche Raumdüfte können Sie natürlich mit der gleichen Lampe verteilen. Einen reinen und klaren Raumduft ermöglichen Sie durch einen sauberen Wechsel. Ansonsten vermischen sich der alte und der neue Duft und Sie erhalten möglicherweise nicht das Ergebnis, das Sie sich wünschen oder vorstellen. Sie können den Wechsel jederzeit vornehmen, auch wenn der aktuelle Raumduft in der Lampe noch nicht verbraucht ist. Füllen Sie hierfür das Öl für die katalytische Lampe einfach zurück in den originalen Vorratsbehälter. Mit einem kleinen Trichter, den es auch als Zubehör gibt, läuft das Umfüllen sauber ab. Bevor Sie einen neuen Duft einfüllen, sollte der Docht abtrocknen. Dadurch verflüchtigen sich die Aromastoffe des alten Raumdufts. Alternativ füllen Sie neutrale Essenz ein und betreiben die Lampe einmal auf diese Weise. Hierfür genügt eine kleine Menge. So sind 50 Milliliter vollkommen ausreichend. Dann verbrennt die Lampe die restlichen Duftstoffe und Sie können in Ihre katalytische Lampe einen Duft Ihrer Wahl einfüllen. So wechseln Sie den Raumduft in vier Schritten:

  • Füllen Sie den restlichen Raumduft aus der katalytischen Lampe zurück in die Flasche oder verbrauchen Sie den Raumduft im normalen Betrieb.
  • Entfernen Sie den Docht samt Brenner und lassen Sie ihn etwa zwei bis drei Stunden auf einem Küchenpapier trocknen.
  • Befüllen Sie die katalytische Lampe zu maximal zwei Dritteln mit einem neuen Duft.
  • Geben Sie dem Docht etwa 15 bis 20 Minuten Zeit, sich mit der neuen Brennflüssigkeit zu sättigen, bevor Sie die Lampe wieder nutzen.

Darf ich einen Raumduft mischen und wie verändere ich die Intensität?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, zwei Raumdüfte zu mischen. Durch die Kombination zweier Raumdüfte entstehen neue, individuelle Duftkombinationen. Mischen Sie am besten nur Düfte des gleichen Herstellers, da Sie so sicher sein können, dass die Brennflüssigkeit dieselbe Qualität besitzt.

Die Raumduft-Konzentration regulieren Sie auf eine ähnliche Art und Weise. Möchten Sie einen intensiven Raumduft, dann befüllen Sie die Lampe Berger ausschließlich mit einer aromatisierten Brennflüssigkeit. Bevorzugen Sie hingegen einen weniger intensiven Raumduft, dann haben Sie die Möglichkeit, mit der neutralen Essenz zu verdünnen. Mischen Sie einfach direkt in der Lampe Ihren Lieblingsduft mit der neutralen Essenz. Das Mischungsverhältnis bestimmt, wie intensiv die Raumduft-Konzentration am Ende ist. Alternativ können Sie die Brennzeit der Lampe verkürzen. Löschen Sie Ihre Lampe schon nach 15 anstelle von 20 Minuten, dann ist auch der Raumduft schwächer.

Wie lange hält eine Flasche Raumduft?

Wie lange Ihr Raumduft hält, hängt natürlich davon ab, wie oft Sie in Ihrer katalytischen Lampe einen Duft einsetzen. Eine Flasche mit einem Liter Inhalt reicht für etwa 100 bis 120 Anwendungen, wenn die Lampe im Schnitt 20 Minuten pro Einsatz in Betrieb ist. Nutzen Sie Ihre Lampe also jeden zweiten Tag, dann hält eine Flasche Raumduft in etwa ein halbes Jahr.

Somit ist der Duft einer katalytischen Lampe sehr effizient. Die Lampe muss nur etwa 15 bis 20 Minuten in Betrieb sein, was von der Größe des Raumes abhängt. Der verteilte Raumduft hält sich etwa zwölf Stunden im Zimmer. So profitieren Sie von einem permanenten Raumduft, wenn Sie Ihre Lampe Berger täglich betreiben. Auch dann hält eine Flasche mit einem Liter Raumduft über drei Monate. Lagern Sie die Flaschen mit dem Raumduft möglichst kühl und geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung. Achten Sie auch darauf, dass die Flaschen gut verschlossen sind. Auf diese Weise bewahren die Raumdüfte über viele Jahre hinweg ihr intensives Aroma.

Was muss ich beachten, wenn ich meine Lampe Berger befüllen möchte?

Wenn Sie Ihren Raumduft auffüllen, achten Sie immer auf einen korrekten Füllstand. Ihre Lampe sollte maximal zu etwa zwei Dritteln befüllt sein. Ist die Lampe zu voll, übersättigt sich der Docht. Dies verhindert eine saubere, ordentliche Verbrennung. Gleiches gilt, wenn die Lampe zu leer ist oder lange Zeit unbenutzt und leer gelagert wurde. Dann ist der Docht möglicherweise zu trocken. Befüllen Sie in diesem Fall Ihre Lampe zu zwei Dritteln und warten Sie vor dem Anzünden etwa 20 Minuten. In dieser Zeit saugt der trockene Docht die Brennflüssigkeit auf und leitet diese nach oben.

Hilfreich beim Einfüllen sind die Einfülltrichter. Mit diesen verhindern Sie, dass die Brennflüssigkeit daneben läuft. Sie erhalten solche Trichter als Zubehör im Fachhandel. Merken Sie, dass Ihre Lampe nicht ordentlich brennt oder gar nicht mehr funktioniert, muss dies nicht am falschen Füllstand der Brennflüssigkeit liegen. Eventuell ist der Docht abgenutzt oder der Brenner verunreinigt. Tauschen Sie in diesem Fall den Brenner samt Docht aus. Auch diese Ersatzbrenner inklusive Docht erhalten Sie preiswert im Fachhandel. Die Ersatzbrenner mit Docht passen in den meisten Fällen universell auf alle katalytischen Lampen, unabhängig vom Hersteller. Nach dem Austausch ist Ihre Lampe wieder voll einsatzbereit für die nächsten rund 200 Brennvorgänge.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.