Raumluft-Reinigung und Viren-Vernichtung in Zeiten des Coronavirus

COVID-19 sorgt seit Anfang des Jahres 2020 für Schrecken. Viele fragen sich, auf welche Weise ein effektiver Schutz vor dem Virus möglich ist. Atemmasken sind eine Empfehlung. Diese sind jedoch unpraktisch und keiner möchte eine solche Maske den gesamten Tag über tragen. Außerdem schützt die Maske nur bedingt vor Viren, die sich in der Luft befinden. Welche Möglichkeiten gibt es also, die Coronaviren in der Luft aktiv zu bekämpfen?

Mit einer katalytischen Lampe Viren unschädlich machen – funktioniert das?

Viren sind generell sehr anfällig gegenüber hohen Temperaturen. Selbst eine relativ geringe Hitze zwischen 60 und 70 Grad Celsius ist ausreichend, um einen Infektiositätsverlust hervorzurufen. Die Wärme zerstört die Hüllen des Virus, was eine Virusinaktivierung zur Folge hat. Viren, die solchen Temperaturen auch nur kurzfristig ausgesetzt sind, sind somit vollkommen harmlos. Sie können keine Infektion mehr verursachen.

Die sehr spezielle Funktionsweise der Lampe Berger ist für diese Art der Virusbekämpfung besonders geeignet. Diese Lampen basieren auf dem Prinzip der katalytischen Oxidation. So erhitzt sich der Brennkopf der Lampe innerhalb der ersten zwei Minuten auf bis zu 500 Grad Celsius. Während des eigentlichen Betriebs bleibt die Temperatur zwischen 300 und 400 Grad Celsius. Nach den Gesetzen der Wärmelehre und dem Prinzip der Verbrennung zieht die Lampe die Raumluft an, wo diese durch den Brennkopf geleitet wird. Somit gelangen auch die Viren in der Raumluft zu dieser heißen Stelle der katalytischen Lampe. Bei den hohen Temperaturen hat wiederum kein Virus eine Chance zu überleben.

Ein weiterer Faktor bei der Virusbekämpfung ist der Isopropylalkohol, mit dem die Lampe betrieben wird. Viren werden durch diesen Alkohol zerstört. Auf ganz ähnliche Weise arbeiten Desinfektionsmittel. Durch Konvektionsströmungen verteilen sich diese Partikel schnell im ganzen Raum und zerstören Viren in der Zimmerluft. Auf diese Weise macht eine katalytische Lampe bei korrekter Anwendung in einem geschlossenen Raum bis zu 97 Prozent der Viren in der Raumluft unschädlich.

Hilft eine katalytische Lampe auch gegen das Coronavirus?

Wenn Sie eine Raumluft-Reinigung gegen Corona durchführen möchten, ist eine Lampe Berger ebenso effektiv wie im Einsatz gegen andere Viren. Das Coronavirus unterscheidet sich in diesem Punkt nicht von anderen bekannten Viren. Dass Wärme allgemein gegen COVID-19 wirkt, zeigten die Fallzahlen des Sommers 2020. Während der warmen Sommermonate in Europa und Nordamerika gingen die Infektionen deutlich zurück. Mit Beginn der kühlen und feuchten Jahreszeit hingegen stiegen die Infektionszahlen rasant an. Ebenso zersetzt Alkohol die Coronaviren, was in klinischen Tests bereits mehrfach bewiesen wurde. Dementsprechend tötet Ihre Lampe Berger auch Coronaviren.

Wenn Sie Ihre katalytische Lampe regelmäßig für die Luftreinigung oder auch für die Verbreitung eines Raumduftes einsetzen, dann nutzt nach einiger Zeit der Docht der Lampe ab. Dies ist jedoch kein Problem, denn Sie können den abgebrannten Docht ganz einfach durch einen Ersatzbrenner austauschen. Diese Ersatzdochte sind günstig erhältlich und passen universal auf die meisten katalytischen Lampen. Entscheidend ist nur der Durchmesser des Lampenkopfes. Nach dem Austausch haben Sie wieder eine voll einsatzfähige katalytische Lampe.

Welche Raumdüfte eignen sich gut für die Raumluft-Reinigung?

Da die eigentliche antivirale Wirkung nicht von dem Duftöl für katalytische Lampen ausgeht, sondern von der Hitze der Oxidation und dem Alkohol, ist es grundsätzlich egal, welche Variante Sie einsetzen. Wer die katalytische Lampe primär für die Luftreinigung von Aerosolen verwenden möchte, der kann zu der neutralen Essenz greifen. Diese verbreitet selbst kein Aroma, neutralisiert jedoch auch unangenehme Gerüche. So sorgen Sie für einen natürlichen Raumduft.

Möchten Sie hingegen gleichzeitig für ein angenehmes Aroma im Raum sorgen, dann stehen Ihnen alle Optionen offen. Die breite Auswahl an Duftölen für katalytische Lampen gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Lieblingsduft bei der Luftreinigung einzusetzen. In Kombination mit der Luftreinigung verbreiten die folgenden Raumdüfte eine besonders frische Atmosphäre:

  • Zitrone
  • Orange
  • Lemongras

Wie lange benötigt eine katalytische Lampe für die Luftreinigung?

Die Dauer einer Luftreinigung hängt in erster Linie von der Größe des Raumes ab. Bei einem Wohnzimmer normaler Größe, also etwa 20 Quadratmetern Grundfläche, erreicht die Raumluft nach etwa 30 Minuten Betrieb der Lampe eine ausreichend hohe Konzentration des IPA-Alkohols. Dann kann davon ausgegangen werden, dass ein Großteil der eventuell in der Raumluft vorhandenen Viren unschädlich gemacht wurde. Bei größeren Räumen muss mit entsprechend längeren Zeiten kalkuliert werden. Gehen Sie hier linear vor. Dementsprechend betreiben Sie Ihre Lampe Berger in einem Raum mit 40 Quadratmetern Fläche rund 60 Minuten.

Die Wirkungsdauer einer solchen Luftreinigung ist hingegen ein separates Thema. Wird gleichzeitig ein Raumduft verwendet, dann merken Sie, dass diese Wirkung nach etwa acht Stunden verfliegt. Oftmals wird angenommen, dass die antivirale Wirkung den gleichen Zeitraum anhält. Gelangen keine neuen Viren in die Raumluft, dann ist das Zimmer auch deutlich über diese Zeitspanne hinweg gereinigt. Trägt jedoch eine Person nach der Luftreinigung Aerosole mit Coronaviren in den Raum, dann sind diese auch potenziell gefährlich. Die Luftreinigung sollte also nicht anhand von Zeitabständen vorgenommen werden, sondern anhand der Personen, die sich im Zimmer aufgehalten haben.

In welchen Bereichen ist der Einsatz einer katalytischen Lampe für die Luftreinigung sinnvoll?

Grundsätzlich ist die Luftreinigung mit einer Lampe Berger in allen geschlossenen Räumen möglich. Im Außenbereich ergibt der Einsatz hingegen wenig Sinn, da ein permanenter Luftaustausch stattfindet. Vor allem ist der Einsatz in Räumen sinnvoll, in denen viele Personen ein und aus gehen. Wenn Sie also häufig Besuch im Wohnzimmer haben, dann stellen Sie die Lampe Berger dort auf. Denken Sie daran, die Lampe zeitnah im Anschluss an den Besuch oder sogar währenddessen zu betreiben.

Sehr hilfreich ist auch eine Luftreinigung im Büro. Falls Sie nicht im Homeoffice sind, ist das Büro eine potenzielle Infektionsquelle für COVID-19. Gerade in Büros, in denen Publikumsverkehr herrscht, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Aus diesem Grund macht hier der Einsatz einer katalytischen Lampe Sinn. Falls sich Ihre Mitarbeiter oder Kunden durch einen auffälligen Raumduft gestört fühlen, setzen Sie die neutrale Essenz als Brennstoff für Ihre Lampe ein. Auf diese Weise ist der Betrieb vollkommen unauffällig. Alternativ verwenden Sie einen der vielen tollen Duftöle und verleihen Ihrem Arbeitsplatz gleichzeitig eine angenehme Atmosphäre.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.