5 wertvolle Tipps um Farbgeruch loszuwerden

Wand stinkt nach dem Streichen - was tun?

Ob Innenemulsionen, Außenfarben oder Strukturfarben – jede Farbe enthält Chemikalien, die lästige Dämpfe freisetzen. Das Problem des störenden Geruchs ist in neu gestrichenen Zimmern besonders ausgeprägt. Meistens kann eine gute Belüftung die Lösung sein, um den Geruch loszuwerden.

In einigen Fällen dauert es länger als gewöhnlich, bis der Geruch verschwindet. Das kann verschiedene Ursachen haben:

  • Fehlerhafter Farbauftrag: Die Farbe kann verfault gewesen sein, das Farbmaterial oder der Farbeimer war verschmutzt. Bei solch fehlerhaften Farbauftrag kann ein neuer Anstrich das Problem lösen.
  • Chemische Reaktion: Wenn sich ein übler Geruch festsetzt, kann es zu einer chemischen Reaktion in der Wand oder mit dem Untergrund gekommen sein. Im schlimmsten Fall muss man eine Neusanierung der Wand durchführen. Vor der Sanierung kann man noch versuchen eine versiegelnde Sperrfarbe aufzutragen oder die Wand mit Wasserstoffperoxid zu behandeln. 

Unangenehmen Geruch nach dem Streichen loswerden

Die Beseitigung des störenden Geruchs, der durch das Verdunsten von Lösungsmitteln in Farben entsteht, ist sehr einfach und kann mit Hilfe bereits vorhandener Artikel in Ihrem Haushalt erreicht werden. Hier sind einige der besten Möglichkeiten, Farbgeruch aus Ihrem Zuhause zu entfernen:

1. Im trockenen Wetter streichen

Bevor Sie mit dem Streichen Ihres Hauses beginnen, überprüfen Sie die Wettervorhersage. Vermeiden Sie Tage mit hoher Luftfeuchtigkeit. Eine hohe Luftfeuchtigkeit verlangsamt den Trocknungsprozess, und Farbe verströmt den stärksten Geruch, während sie aufgetragen wird und auf das Trocknen wartet. Je länger das Trocknen dauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass weiche Materialien (Teppiche, Vorhänge, Polster) die Gerüche aufnehmen.

2. Lüften

Wenn Sie einen Raum streichen, halten Sie die Türen und Fenster möglichst offen, damit die Dämpfe in die Luft entweichen können. Aber die Türen der anderen Räume sollten idealerweise geschlossen sein, um zu verhindern, dass sich die Dämpfe weiter ausbreiten.

3. Backpulver, Holzkohle oder Kaffeebohnen

Es reicht aus, einfach eine Schüssel mit Backpulver in den gestrichenen Raum zu stellen, um einen Raum frei von Farbgeruch zu genießen. Wie Holzkohle hat auch Backpulver die Eigenschaft, schlechte Gerüche zu absorbieren. Bleibt der Farbgeruch bestehen, streuen Sie etwas Natron auf den Teppich und die Polstermöbel und lassen Sie es über Nacht einwirken. Saugen Sie morgens einfach das Pulver und die Gerüche weg. 

Wenn Sie den Geruch Ihres neu gestrichenen Hauses verändern möchten, verwenden Sie Kaffeebohnen. Sie reduzieren nicht nur die Farbdämpfe und absorbieren den starken Geruch, sondern verbreiten auch eine beruhigende Wirkung im gesamten Raum.

4. Schüssel mit Essig oder natürliche Extrakte

Sie brauchen keine vollen Eimer, um die geruchsbeseitigenden Vorteile von Essig zu nutzen. Gießen Sie einfach weißen Essig in Schalen und platzieren Sie ihn im Raum. Die Essigsäure im Essig neutralisiert die Moleküle, die Gerüche transportieren. Tipp: Verwenden Sie weißen Haushaltsessig (mit 10 % Essigsäure) anstelle von Haushaltsweißen Essig (5 % Essigsäure), um schnellere Ergebnisse zu erzielen.

Zwei der besten natürlichen Extrakte zur Beseitigung von Farbgeruch und zur Erfrischung der Raumluft sind Vanille und Pfefferminze. Geben Sie einfach ein paar Tropfen des Extrakts auf Wattebällchen und stellen Sie sie in kleine Schalen oder Untertassen, die im Raum verteilt sind. Einige Malerexperten schwören darauf, ein oder zwei Tropfen der Extrakte direkt in die Farbdose zu geben, bevor sie mit der Arbeit beginnen, um den Geruch zu verringern.

5. Katalytische Lampe mit 100% naturreinen Essenzen von kaZis

Die Funktion der Lampen basiert auf der katalytischen Oxidation. Diese Oxidation zersetzt Partikel am Kopf der Lampe und das betrifft somit auch Viren, Bakterien und die Geruchspartikel in der Luft. Tatsächlich schafft es eine katalytische Lampe, in etwa 20 Minuten die unerwünschten Gerüche zu beseitigen und verbreitet einen Raumduft nach Ihren Wünschen. Am besten funktioniert es mit 100% naturreinen Essenzen wie Lemongras oder Minze, aber auch mit der intensiven Vanille oder mit dem Raumduft Frische Wäsche

Die Handhabung der katalytischen Lampe (wie Lampe Berger) ist grundsätzlich sehr einfach. Eine katalytische Lampe lässt sich in sechs Schritten in Betrieb nehmen:

  • Lampe bis 2/3 befüllen
  • Beim erstmaligen Gebrauch 20 Minuten warten
  • Lampe anzünden
  • Nach etwa zwei Minuten die Flamme ausblasen
  • Entsprechend der Raumgröße die Lampe betreiben (etwa 15 bis 30 Minuten)
  • Die Lampe Berger mit der Löschkappe ausmachen

 

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Frische Minze "Spearmint" Frische Minze "Spearmint"
Inhalt 1 Liter
25,70 € *
Famose Vanille Famose Vanille
Inhalt 1 Liter
25,70 € *

Wir helfen Ihnen weiter!

Telefon:
+49 (0)26 26 / 924 986 5

WhatsApp:
Chat hier starten!

E-Mail:
info@kazis-welt.de

Kontaktformular